Hinweis: Das Arbeitsgericht Cottbus hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressesprecher des Arbeitsgerichts Cottbus für das Stammhaus Cottbus und die Kammern Senftenberg: Klaus Mittelstädt

Kontakt: 0355/4991-3225

Veröffentlichungen des Arbeitsgerichts finden Sie unter Entscheidungen.

  49 Artikel (Anzeige Artikel 21 bis 25)
 zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 weiter 

Pressemitteilung des Arbeitsgerichts Cottbus vom 27. Oktober 2014: Außerordentliche Kündigung des BER-Technikchefs

Pressemitteilung des Arbeitsgerichts Cottbus vom 27. Oktober 2014:
Außerordentliche Kündigung des BER-Technikchefs

In der Sache des BER-Technikchefs Großmann gegen die Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH wegen außerordentlicher Kündigung findet am Mittwoch, dem 29. Oktober 2014, um 11:30 Uhr vor der 4. Kammer des Arbeitsgerichts Cottbus eine Güteverhandlung statt (Az. 4 Ca 828/14)

Cottbus, 27. Oktober 2014

Dr. Ulrike Heither
- Pressesprecherin für die Kammern Cottbus -


Pressemitteilung des Arbeitsgerichts Cottbus – Kammern Senftenberg – vom 17. Juni 2014: Entscheidungen in zwei Fällen von Forderungen eines Jobcenters wegen sittenwidriger Löhne

Pressemitteilung des Arbeitsgerichts Cottbus – Kammern Senftenberg – vom 17. Juni 2014: Entscheidungen in zwei Fällen von Forderungen eines Jobcenters wegen sittenwidriger Löhne

Die Sachen des Jobcenters Oberspreewald-Lausitz ./. Rechtsanwalt Lange (Az. 13 Ca 10477/13 und 13 Ca 10478/13) wurden durch die 13. Kammer des Arbeitsgerichts Cottbus am 09.04.2014 in der ersten Instanz durch Urteil beendet. Die vollständig abgefassten Urteile sind den Parteien nunmehr zugestellt worden.

Die Berufung vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg ist in beiden Fällen für die Klägerin zugelassen.

Anonymisierte Ausfertigungen der Urteile können auf den Internetseiten

http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de oder

http://www.arbg-cottbus.brandenburg.de

abgerufen werden.

Cottbus, 17. Juni 2014

Dr. Ulrike Heither
- Pressesprecherin für die Kammern Cottbus -

Download:
Urteil 13 Ca 10477/13   (application/pdf  126.6 KB)
Urteil 13 Ca 10478/13   (application/pdf  128.4 KB)


Pressemitteilung vom 09.04.2014 – Entscheidung über zwei Klagen eines Jobcenters wegen sittenwidriger Löhne

Pressemitteilung vom 09.04.2014 – Entscheidung über zwei Klagen eines Jobcenters wegen sittenwidriger Löhne

Am heutigen 09.04.2014 hat die 13. Kammer des Arbeitsgerichts Cottbus – Kammern Senftenberg – zwei Klagen des Jobcenters OSL gegen Herrn Rechtsanwalt Lange abgewiesen.

Nach Ansicht der Kammer lag zwar ein Missverhältnis zwischen der erbrachten Arbeitsleistung zweier Mitarbeiter des Beklagten und dem jeweils dafür entrichteten Entgelt vor. Allerdings konnte die Kammer wegen der besonderen Umstände des Einzelfalls keine verwerfliche Absicht zur Ausnutzung einer Zwangslage der Mitarbeiter erkennen.

Nach Auffassung der Kammer mussten aus diesem Grund die Klagen abgewiesen werden.

Cottbus, den 09.04.2014


Dr. Ulrike Heither
– Pressesprecherin –


Pressemitteilung des Arbeitsgerichts Cottbus – Kammern Senftenberg – vom 07. April 2014: Forderungen eines Jobcenters wegen sittenwidriger Löhne

Pressemitteilung des Arbeitsgerichts Cottbus – Kammern Senftenberg – vom 07. April 2014: Forderungen eines Jobcenters wegen sittenwidriger Löhne

Die beiden Sachen des Jobcenters Oberspreewald-Lausitz ./. Rechtsanwalt Lange (Az. 13 Ca 10477/13 und 13 Ca 10478/13) werden am Mittwoch, dem 09.04.2014 um 11:00 Uhr, vor der 13. Kammer des Arbeitsgerichts in Senftenberg verhandelt.

Cottbus, 07. April 2014

Dr. Ulrike Heither
- Pressesprecherin für die Kammern Cottbus -


Pressemitteilung vom 12. Februar 2014 – Clemens Fandrich ./. FC Energie Cottbus –

Pressemitteilung vom 12. Februar 2014 – Clemens Fandrich ./. FC Energie Cottbus –

In der Sache eines ehemaligen Spielers, Clemens Fandrich, gegen den FC Energie Cottbus e.V. fand am 12.02.2014 vor der 4. Kammer des Arbeitsgerichts Cottbus eine streitige Verhandlung statt.

Gegenstand der Klage war ein begehrter Auskunftsanspruch über die zwischen dem FC Energie und dem jetzigen Verein des Spielers ausgehandelte Transfersumme. Außerdem begehrte der Kläger die Zahlung von 40 % der Transfersumme.

Im Ergebnis der Kammerverhandlung konnten die Parteien den Rechtsstreit mit einem Vergleich beenden. Die Parteien einigten sich auf eine Ausgleichszahlung.

Cottbus, den 12.02.2014

Dr. Ulrike Heither
– Pressesprecherin –